Entwicklung von Unterrichtsmodulen für die gymnasiale Mittelstufe | Beta 1.0

Der Modellversuch

Kern des Projekts ist die Entwicklung von Unterrichtsmodulen für die gymnasiale Mittelstufe anhand von zukunftsrelevanten, lebensnahen Themen vornehmlich aus dem naturwissenschaftlich-technologischen Bereich. Hierzu gehören z. B. Fragen der Mobilität, Energieversorgung und Urbanisierung. Durch den fächerübergreifenden Fokus und die handlungsorientierte Vorgehensweise wird die Problemlöse- und Selbstkompetenz der Schülerinnen und Schüler verbessert. Verantwortungsvolles Handeln und positive Einstellungen der Jugendlichen zu Risiken, Herausforderungen und Chancen der Zukunft werden angebahnt mithilfe der neuartigen, zukunftsorientierten Fragestellung als Leitprinzip für den Unterricht.

Wissenschaftliche Begleitung

Die wissenschaftliche Begleitung erfolgte durch den Lehrstuhl von Herrn Prof. Dr. Manfred Prenzel (Susanne Klatten-Stiftungslehrstuhl für Empirische Bildungsforschung, TUM School of Education, TU München).

Abschlussbericht der Wissenschaftlichen Begleitung

Ergebnisse und Publikation

160801_HoriZONTec_tn

Die Publikation ist kostenlos beziehbar über das Broschürenportal der Bayerischen Staatsregierung.

Eine der Zielsetzungen von HoriZONTec war es, aktuelle und relevante Themenstellungen aus fächerübergreifender Perspektive in den Blick zu nehmen. Aus der folgenden Tabelle wird ersichtlich, welche Fächer in den verschiedenen Schulen am Projekt beteiligt waren. Gemäß dem vorgegebenen Fokus auf MINT-Fächer standen insgesamt die naturwissenschaftlichen Fächer im Vordergrund, an allen Gymnasien waren Chemie und Physik als Fächer beteiligt.

Die Stadt – Lebensraum der Zukunft
Energetische 8samkeit
Nach uns die Sintflut? Fächerübergreifende Untersuchungen zum Thema Wasser
Mission to Mars
SINNsorik – Wahrnehmen durch Sensoren
NutriVISION – Zukunft der Lebensmittel
© 2015 Stiftung Bildungspakt Bayern